Diabetes – Urintest

Zuckergehalt im Urin erlaubt Rückschlüsse auf Blutzucker

Auf die verschiedenen Symptome, die durch Diabetes verursacht werden, sind wir bereits in verschiedenen Blogbeiträgen eingegangen. Ebenfalls haben wir bereits den Ablauf bei einer Untersuchung auf Blutzucker beim Arzt behandelt. Doch was mache ich, wenn ich die Vermutung habe ich könnte an Diabetes leiden, ohne es deutlich zu merken?

Urintests können Hinweise geben – der Arzt gibt Gewissheit

Der Name Diabetes mellitus bedeutet übersetzt so viel wie „honigsüßer Durchfluss“. Das kommt daher, dass bei Diabetes der Urin süßlich schmeckt und dies früher durch eine Geschmacksprobe festgestellt wurde.

Die gute Nachricht: Eine Geschmacksprobe bleibt Ihnen heutzutage erspart. Einen ersten Hinweis beim Verdacht auf Diabetes kann ein Diabetes Urintest mit Harnteststreifen liefern. Mittels dieser Teststreifen lassen sich die Menge an Ketonen und oftmals auch Zucker im Urin bestimmen – jeweils abhängig vom verwendeten Test.

Allerdings ist Diabetes nicht der einzige Auslöser für Zucker im Urin. Weitere mögliche Gründe für Zucker im Urin können Krebs oder eine Schwangerschaft sein. Daher ist es immer ratsam, den Arzt aufzusuchen – nur dieser kann durch einen Blutzuckertest feststellen, ob Diabetes vorliegt und behandelt werden muss. Dazu werden in der Regel mehrere Bluttests gemacht. Diese geben dann konkreten Aufschluss über einen möglichen Fall von Diabetes.

Diabetes Urintest bestellen

Wenn Sie gerne selbst einen Diabetes – Urintest machen möchten, finden Sie dazu verschiedene Teststreifen in unserem Onlineshop. Gerne beraten Sie auch unsere Mitarbeiter bei der Auswahl geeigneter Teststreifen.