BE-Checkliste für Diabetiker im Sommer

Der Sommer steht vor der Tür und das heißt, dass die Eisdielen in den Städten und Dörfern aus allen Nähten platzen. Damit auch Diabetiker nicht auf den Eisgenuss verzichten müssen, haben wir in diesem Beitrag die wichtigsten BE-Checkpoints für Sie zusammengeführt.

Wofür wird eine BE-Checkliste benutzt?

BE ist die Abkürzung für Brot- oder Berechnungseinheit und wird synonym für eine Menge von 10 bis 12 g Kohlenhydraten in einem Lebensmittel benutzt. Da Diabetiker darauf angewiesen sind auf ihre Ernährung zu achten, können durch die Berechnungseinheit einzelne Lebensmittel miteinander verglichen werden. Durch das Zählen der BE können Diabetiker leichter ihren Blutzuckerspiegel beeinflussen und kontrollieren. In verschiedensten Tabellen werden einzelne Nahrungsgüter aufgezählt und berechnet.

Können Diabetiker jede Eissorte essen?

Für Diabetiker ist es wichtig, dass Sie Ihren Blutzucker immer im Auge behalten. Eine kleine Kugel Eis enthält etwa 1 ½ und eine große Kugel 2 BE – egal ob Schokolade oder Fruchtsorten. Bei Wasser- und Fruchteis sollten Sie allerdings zusätzlich aufpassen: Der Zucker gelangt deutlich schneller in Ihr Blut als bei Milchspeiseeis. Mit etwas Sahne verfeinert, können Diabetiker das Eis aber gewissenhaft genießen, da die Sahne für eine Verlangsamung der Zuckerverteilung im Blut sorgt. Frozen Joghurt ist ebenfalls auf den ersten Blick mit Vorsicht zu genießen, da diese meistens bis zu 20% aus Zucker bestehen – bei der selbst gemachten Variante dagegen können Sie den Zuckeranteil selbst bestimmen.

Wie viele BE sollten Diabetiker am Tag zu sich nehmen?

Experten empfehlen eine gesamte Energiemenge von umgerechnet 20 BE, die auf den ganzen Tag verteilt zu sich genommen werden sollten. Dabei ist allerdings zu beachten, dass Ihre Diabetes-Art und die angewendete Therapie sowie Ihre Größe und Ihr Gewicht miteinzubeziehende Faktoren darstellen.

BE-Checkliste für Diabetiker im Sommer
5 (100%) 1 vote